Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

14 Tage / 13 Nächte

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

14 Tage / 13 Nächte

Das wunderschöne Vancouver ist der Anfangspunkt dieser zweiwöchigen Rundreise und auch der Punkt, an den Sie zum Abschluß wieder zurückkehren. Die Fahrt ostwärts macht Sie bekannt mit der Schönheit der Natur im Okanagan Valley, im Glacier National Park und den beiden ineinander übergehenden Parks Banff- und Jasper-National Park. Auf dem Rückweg nach Vancouver kommen Sie über den Yellowhead Pass, durch den Wells Gray Provincial Park und den Garibaldi Provincial Park. Übernachtungen bieten wir für diese Reise in den Kategorien Economy, Standard und Bed & Breakfast an.

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

1. Tag Ankunft in Vancouver

Sie kommen am Vancouver International Airport (11 km südlich der Innenstadt auf Sea Island) an und fahren individuell zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Dort erhalten Sie beim Einchecken Ihr Jonview Roadbook. Der Rest des Tages ist zum Erkunden der Stadt gedacht. Vielleicht tauchen Sie in das rege Nachtleben ein? Möglichkeiten hierfür gibt es viele. Aufregend ist z.B. ein Ausflug nach Granville Island unter der gleichnamigen Brücke im Stadtzentrum. Die „Insel“ ist ein riesiger Entertainment-Komplex mit Restaurants, Shops, Clubs und einer Brauerei in ehemaligen Fabriken und Lagerhallen.
Zwei Übernachtungen in Vancouver
Hotel Economy: Sandman Hotel Vancouver City Centre oder Comfort Inn & Suites oder Ramada Inn & Suites
Hotel Standard: Coast Plaza Hotel oder Holiday In & Suites
Hotel Deluxe: Georgien Court Hotel oder Pan Pacific Hotel oder Fairmont Hotel Vancouver

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

2. Tag Vancouver

Entdecken Sie heute eine der wohl schönsten Städte der Welt. Die Innenstadt liegt auf einer Halbinsel im Südwesten der Provinz. Die Umgebung bilden weite Buchten und die schneebedeckten Berge der Coast Mountains. Die Robson Street könnte Beginn Ihres Spaziergangs durch den alten Stadtkern sein. Sie ist eine der beliebtesten Flaniermeilen. Unweit der Straße finden Sie die Vancouver Art Gallery, wo u.a. eine große Sammlung der von der Kultur der Westküsten-Indianer inspirierten Malerin Emily Carr zu sehen ist. Außergewöhnlich ist das Kongreßzentrum Canada Place, an dessen Seiten Kreuzfahrtschiffe festmachen können. Mit seiner modernen Dachkonstruktion erinnert das Gebäude an ein riesiges Segelschiff. Östlich davon beginnt das Viertel „Gastown“. Das ursprüngliche Kneipenviertel zeigt heute liebevoll restaurierte Gebäude aus viktorianischer Zeit und viele Restaurants in renovierten Lagerhallen. Weitere Vorschläge von uns für einen erlebnisreichen Tag sind das MacMillan Planetarium, Chinatown (nach San Francisco die größte chinesische Gemeinschaft in Nordamerika) und, westlich der Innenstadt, der berühmte Stanley Park. Der Park umfasst ein 405 ha großes Gelände und erschließt sich dem Besucher durch 80 km Wege und Straßen. Unbedingt sehenswert sind die Totempfähle der verschiedenen Nordwestküsten-Indianerstämme.
Übernachtung in Vancouver

Aktivität:
Gehen Sie an Bord eines Busses im San-Francisco-Stil und nehmen Sie an einer kommentierten Stadtrundfahrt teil. Sie können überall aus- und zusteigen um sich verschiedene Sehenswürdigkeiten, Parks, Gärten und Gallerien anzusehen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch einer der neuesten Attraktionen, des Storyeums. Hier werden Ereignisse der Geschichte der Provinz British Columbia wie eine Theateraufführung aufgeführt.

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

3. Tag Vancouver – Penticton 395 km

Nach Übernahme des Mietwagens gelangen Sie über das Städtchen Hope mitten in den Coastal Mountains gelangen Sie heute zum Manning Provincial Park. Hier gibt es eine 8 km lange Panoramastraße, die Cascade Lookout Road, welche zu einer Aussichtskanzel auf dem Berg führt. Der Park ist von schroffer Berglandschaft geprägt. Die Bergspitzen erreichen teilweise eine Höhe über 2000 m. Die Fahrt geht weiter nach Penticton am Südende des Okanagan Lake. Hier gibt es kilometerlange sandige Badestrände. Der Name der Stadt leitet sich aus der Sprache der Salish-Indianer her und bedeutet „Ort, an dem ich immer leben möchte“.
Übernachtung in Penticton
Hotel Economy: Sandman Hotel Penticton oder Days Inn Penticton
Hotel Standard: Ramada Inn & Suites oder Days Inn Penticton
Hotel Deluxe: Penticton Lakeside Resort

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

4. Tag Penticton – Revelstoke 260 km

Am Morgen sollten Sie die Schönheit des Okanagan-Tal genießen. Diese Region wird auch als „Tessin Kanadas“ bezeichnet, was von der landschaftlichen Umgebung und dem außergewöhnlich milden Klima herrührt. Hier befinden sich auch 11 der 14 Weinkellereien British Columbias. Fahren Sie weiter in südöstlicher Richtung vorbei an Wasserfällen, hohen Berggipfeln und schönen Seen.
Übernachtung nahe Revelstoke
Hotel Economy: Sandman Inn Revelstoke oder Three Valley Lake Chateau
Hotel Standard: The Sutton Place Hotel oder Three Valley Lake Chateau
Hotel Deluxe: Hillcrest Hotel oder Sutton Place Hotel

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

5. Tag Revelstoke – Banff 280 km

Über den Trans-Canada-Highway fahren Sie heute durch den Glacier National Park. Unterwegs können Sie für kleine Wanderungen die Fahrt unterbrechen. Der Park ist „Bärenland“. Vielleicht ist es eine gute Idee, es den meisten Wanderern gleichzutun, und kleine Glocken am Rucksack zu befestigen, um die Tiere zu warnen. Am Rogers Pass, den Sie überqueren, befindet sich das Besucherzentrum des Nationalparks.
Übernachtung in Banff/Canmore
Hotel Economy: Inns of Banff oder Spruce Grove Inn oder Banff Voyageur Inn
Hotel Standard: Tunnel Mountain Resort oder Banff Rocky Mountain Resort
Hotel Deluxe: Fairmont Banff Springs oder Rimrock Resort

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

6. Tag Banff National Park

Der Kurort Banff ist die einzige Siedlung im Park und mit 4 Millionen Besuchern jährlich das populärste Reiseziel Kanadas. Von hier aus können Sie mit einer Seilbahn auf den Sulphur Mountain fahren. Im Ort gibt es nette Einkaufsmöglichkeiten auf der Bear-, Wolf- und Caribou Street. In der „Cave & Basin National Historic Site“, einem restaurierten Badehaus von 1914, erfahren Sie alles über die Entdeckung der heißen Quellen. Und wie wäre es mit einem Bad in der wärmsten der 5 heißen Schwefelquellen des Sulphur Mountain in 1600 m Meereshöhe? Oder Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Lake Minnewanka (indian.: Teufelssee)
Übernachtung in Banff

Aktivität:
Machen Sie einen Ausflug in die Rocky Mountains, und zwar diesmal zu Pferd. Sie folgen dem Bow River und genießen die Aussichten auf den Sulphur Mountain. Der Sundance Loop Horseback Ride dauert etwa 2 Stunden und ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

7. Tag Banff – Jasper 285 km

Sie fahren in das nördlich gelegene Jasper und passieren die Verbindung zwischen den beiden Nationalparks Banff und Jasper, welche seit 1985 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Diese Strecke nennt sich Icefields Parkway und ist eine reine Ausflugsstraße, welche hier 1960 im Tal ausgebaut wurde. 130 km nördlich vom Lake Louise liegt das Columbia Icefield, das größte zusammenhängende Eisfeld in den Rockies.
Zwei Übernachtungen in Jasper
Hotel Economy: Lobstick Lodge oder Marmot Lodge
Hotel Standard: Lobstick Lodge oder Chateau Jasper
Hotel Deluxe: Fairmont Jasper Park Lodge

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

8. Tag Jasper National Park

Heute können Sie einen ganzen Tag lang im Park und seiner Umgebung entspannen. Große Teile des Geländes sind ursprünglich erhalten und nur auf Wanderwegen, mit dem Kanu oder zu Pferd erreichbar. Auf dem Maligne Lake können Sie eine Bootstour unternehmen, auf dem Athabasca River eine aufregende Whitewater Rafting Tour erleben oder die Miette Hot Springs mit ihrem 39 Grad heißen Thermalbad besuchen.
Übernachtung in Jasper

Aktivität:
Mit einem verglasten Boot können Sie auf dem Maligne Lake eine geführte Tour unternehmen. Der See gehört zu einem der landschaftlich schönsten Seen der Rocky Mountains. Auf halber Strecke gibt es einen Stop bei Spirit Island, für den Sie auf keinen Fall Ihren Photoapparat vergessen dürfen!

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

9. Tag Jasper – 100 Mile House 465 km

Heute fahren Sie über einen der niedrigsten Pässe (1131 m), den Yellowhead Pass, über die Rocky Mountains. Er ist gleichzeitig die Provinzgrenze zwischen British Columbia und Alberta und Zeitgrenze (Pacific Time/Mountain Time) und führt am Mount Robson, dem höchsten Berg der Rockies, vorbei. Wir empfehlen Stops in Blue River und in Clearwater, bevor Sie Ihre Fahrt nach 100 Mile House fortsetzen. Von Clearwater am Highway 5 führt eine Straße in den Wells Gray Provincial Park. Von den Parkplätzen aus sind die bekanntesten Attraktionen des Parks, die Wasserfälle, bequem zu erreichen.
Zwei Übernachtungen in 100 Mile House
Hotel Economy: Ramada Limited 100 Mile House oder The New 108 Resort
Hotel Standard: The New 108 Resort & Conference Centre oder Hills Health Ranch
Hotel Deluxe: Spruce Hill Resort&Spa

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

10. Tag 100 Mile House

100 Mile House wurde während der Zeit des Cariboo Gold Rush gegründet. 1862 wurde hier das „100 Mile Roadhouse“ eröffnet, eine Station für die Goldsucher, wo Verpflegung angeboten wurde und die Pferde der Postkutschen ausgewechselt wurden. Gereist wurde entlang der Cariboo Wagon Road, die in Lillooet beginnt. „100“ bezeichnete die ungefähre Entfernung in Meilen zum Ausgangspunkt. Heute ist die Region bekannt für seine Ranches und die vielen sich anbietenden Freizeitaktivitäten.
Übernachtung in 100 Mile House

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

11. Tag 100 Mile House – Whistler 300 km

Weiter geht es in Richtung Küste auf dem Cariboo Highway und der Duffey Lake Road hinein in den Garibaldi Provincial Park mit dem Diamond Head. In der fast unberührten Landschaft um den vergletscherten Mount Garibaldi (2678 m) kann man wandern und zelten. Weiterfahrt zum ganzjährigen Urlaubsgebiet Whistler.
Zwei Übernachtungen in Whistler
Hotel Economy: Whistler Village Inn oder Whistler Peak Lodge
Hotel Standard: Crystal Lodge oder Listel Hotel Whistler
Hotel Deluxe: Fairmont Chateau Whistler

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

12. Tag Whistler

Heute sollten Sie Ihren Urlaub aktiv gestalten, denn Whistler bietet fast alles an Outdoor-Aktivitäten z.B. Segeln, Windsurfen, Golf und Tennis. Im Winter ist Whistler Zentrum des größten nordamerikanischen Wintersportgebietes.
Übernachtung in Whistler

Aktivität:
Ab Whistler besteht die Möglichkeit, eine 3-stündige Kanutour mit Guide zu unternehmen. Auf diese Art lernen Sie viel über die Tierwelt und können die Vögel der Region beobachten.

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

13. Tag Whistler – Vancouver 125 km

Den Morgen können Sie noch in Whistler verbringen und vielleicht einen Einkaufsbummel machen. Nach einer 2-stündigen, landschaftlich reizvollen Fahrt gelangen Sie wieder nach Vancouver. Nach Rückgabe des Mietwagens gibt es bestimmt in der Metropole noch etwas, was Sie sich unbedingt ansehen wollten oder Sie genießen die Küche eines der guten Restaurants.
Hotel Economy: Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport oder Accent Inn Vancouver Airport
Hotel Standard: Pacific Gateway Hotel Vancouver Airport oder Sandman Signature Vancouver Airport
Hotel Deluxe: Pacific Gateway Hotel Vancouver Airport oder Delta Vancouver Airport

Die grossen Naturparks im Westen 2018 (14 Tage)

14. Tag Vancouver

Für Ihren Rückflug checken Sie heute am Vancouver International Airport ein.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

im Preis enthaltene Leistungen
– 13 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie – alle mit WC / Bad oder Dusche
– Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
– Zusatzhaftpflichtversicherung über 1.000.000,- Euro
– Tag 2, Stadtrundfahrt in Vancouver (Hop on/off)
– Ihr persönliches Jonview Canada Informations- Paket inkl. sämtlichen Hotelvouchern, Karten, Streckenhinweisen, Ausflugsempfehlungen und Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten
– alle Provinz- und Staatssteuern ( abzüglich Tour Paket Nachlass)

nicht im Preis enthaltene Leistungen
– Flug nach / von Kanada
– Flughafentransfer
– Mahlzeiten, Getränke sowie sämtliche persönliche Ausgaben sowie Eintrittsgelder
– Benzin
-Mietwagen
– Eintrittsgelder zu den Nationalparks

TERMINE 2018

Tägliche Abfahrt vom 1. Mai bis 20. Oktober möglich.

AUSFLUGSPAKET

bei Buchung bitte mit angeben

6. Tag: Banff – 2-stündiger Sundance Loop Rundritt ab 62,- Euro pro Person
8. Tag: Jasper – 1,5-stündige Bootsrundfahrt über den Maligne Lake (16.05.-02.10.) 3,5-stündige Wildentdeckungstour (01.05.-15.10.) ab 48,- Euro pro Person
12. Tag: Whistler – 3-stündige Kanu-Tour ab 85,- Euro pro Person

 

Den Mietwagen können wir Ihnen ab 550 Euro (Compact Mietwagen) dazu buchen. Gerne können wir Ihnen ein aktuelles Anegbot, auch für einen Mietwagen mit größerer Ausstattung, zukommen lassen.

Hauptsaisonzuschlag für Mietwagen
vom 01.07. – 31.08.2018 , ab €uro 200,-

 

PREISE

Hotelklassifizierung:
Deluxe = gute bis erstklassige Hotels
Standard = Mittelklassehotels
Economy = Touristenklasse – Hotels

Pro Person in Euro ab:

Hotelklasse: Deluxe Standard Economy
Doppelzimmer 2.015,- 1.168,- 986,-
Einzelzimmer 3.933,- 2.310,- 1.943,-
Dreierbelegung 1) 2.019,- 877,- 720,-
Viererbelegung 1) 1.586,- 731- 589,-

1) Dreier- / Viererbelegung im Doppelzimmer

Kinder bis 12 Jahre im Zimmer der Eltern: ab €uro 18,-

Go top