Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

15 Tage / 14 Nächte

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

15 Tage / 14 Nächte

Nova Scotia ist reich an Naturwundern, wie z.B. der Bay of Fundy mit dem höchsten Tidenhub der Welt und dem spektakulären Cape Breton Highland Nationalpark mit dem Cabot Trail, oft als eine schönsten Aussichtsstraßen der Welt genannt.
Nova Scotia, das sind unberührte Küsten mit langen Sandstränden und steinigen Landzungen überragt von Leuchttürmen, Seen und Bäche, die sich aneinander reihen. Unsere Tour „Hiking Nova Scotia“ ist ideal für Naturliebhaber und Wanderer, die schöne Wanderungen und Spaziergängern mit vielen Eindrücken der Atlantikprovinz kombinieren möchten. Die vorschlagenen Wanderungen dauern 2 – 5 Stunden, es werden aber auch kürzere Spaziergänge vorgeschlagen.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

1. Tag: Ankunft in Halifax

Die Stadt Halifax, an einem der grössten natürlichen Häfen der Welt gelegen, bietet seit der Pionierzeit einen der wichtigsten Zugänge zum kanadischen Festland. Heute präsentiert sie sich als facettenreiche Handels-und Universitätsstadt, in der Geschichte und Moderne eng miteinander verwoben sind. Die liebevoll renovierte Hafenfront lädt zum Bummeln ein, vorbei an historischen Lagerhäusern und dem Pier 21. Das geschäftige Stadtzentrum mit seinem vielfältigen Unterhaltungsangebot wird von einer imposanten Befestigungsanlage überragt. Es lohnt ein Spaziergang auf dem ca. 4 km langen Boardwalk direkt am Wasser.
Hotel: Cambridge Suites Hotel oder Hampton Inn by Hilton Halifax.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

2. Tag: Halifax – Mahone Bay (ca. 160 km)

Am Vormittag bleibt Zeit die Provinzhauptstadt Halifax zu Fuß zu erkunden – alle Attraktionen der Stadt sind gut zu zu erreichen. Bevor Sie Ihre heutige Etappe nach Mahone Bay fortsetzen, machen Sie unbedingt einen Stop in West Dover, wo eine kurze Wanderung mit fantastischem Panorama auf Sie wartet und nicht zu vergessen: halten Sie im kleinen Fischerort Peggy’s Cove – hier steht Nova Scotia’s berühmtester Leuchtturm.
Hotel: Bayview Pines Country Inn.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

3. Tag: Mahone Bay – Lunenburg/Hirtle’s Beach – Liverpool (ca. 100 km)

Die UNESCO Weltkulturerbestadt Lunenburg mit ihren alten, bunten Häusern und engen Straßen ist am heutigen Tag ganz sicher einen Besuch wert. Unternehmen Sie am Nachmittag zum Beispiel eine Wanderung am Hirtle’s Beach zum 7 km entfernten Gaff Point (etwas außerhalb von Lunenburg) – mit etwas Glück können Sie hier die ersten Tiere beobachten.
Hotel: Lane’s Privateer Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

4. Tag: Liverpool – Kejimkujik Seaside – Liverpool

Der Kejimkujik Nationalpark besteht aus 2 Teilen: einer direkt an der Küste, der andere im Landesinneren. Entdecken Sie heute den Kejimkujik Seaside an Nova Scotia’s malerischen Südküste. Unberührte Strände und Felslandschaften warten auf Sie – und mit etwas Glück können Sie auch Seehunde auf den Felsen beobachten! Der Park kann auf zwei verschiedenen Wegen erkundet werden: der Harbour Rocks Trail (5.2 km) und der Port Joli Head Trail (8.7 km) Selbstverständlich können die beiden Wege auch miteinander kombiniert werden.
Hotel: Unterkunft wie am Vortag

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

5. Tag: Liverpool – Kejimkujik National Park

(ca. 70 km) Heute fahren Sie gen Norden und erreichen den 380 km2 großen Inlandteil des Kejimkujik National Parks. Steinzeichnungen im Park lassen sich auf die erste Besiedlung dieser Region vor fast 5000 Jahren zurück datieren. Auf ersten Erkundungstouren kreuzen Sie vielleicht einen alten Indianerpfad oder entdecken eine der im Park lebenden bis zu 40 cm großen Schildkröten. Im Besucherzentrum erhalten Sie Wanderkarten und Tipps, so dass Sie Ihr Aktivprogramm nach eigenem Geschmack gestalten können. Entdecken Sie am Nachmittag zum Beispiel ein besonders schönes Stück Kanada wie die ersten Pioniere – auf einer einstündigen Kanufahrt (im Aktivitätenpaket eingeschlossen).
Hotel: Whitman Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

6. Tag: Kejimkujik National Park

Verbringen Sie heute einen weiteren Tag im Kejimkujik National Park. Unternehmen Sie eine Rundwanderung durch den 400 Jahre alten Baumbestand oder leihen Sie sich ein Fahrrad oder Kanu/Kajak um die Gegend zu erkunden. Es gibt ca. 15 verschiedene Wanderwege durch den Park, von kurzen Spaziergängen (ca. 0.3 km) bis hin zu mehrstündigen Wanderungen (ca. 7 km) ist alles dabei. Manche der Wege können einfach miteinander kombiniert werden – nehmen Sie sich genug Zeit! Von den Besitzern Ihrer Unterkunft werden Sie heute mit einer Picknickbox ausgestattet.
Hotel: Unterkunft wie am Vortag

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

7. Tag: Kejimkujik National Park – Digby

(ca. 70 km) Die Bay of Fundy bietet fantastische Möglichkeiten Wale zu beobachten – aufgrund des großen Nahrungsangebotes in der Bucht, tummeln sich hier zahlreiche Wal- und Delfinarten. Wenn Sie das Aktivitätenpaket dazu gebucht haben, gehen Sie heute auf eine abenteuerliche Zodiac Walbeobachtungstour, die von Tiverton aus startet. Im Anschluss können Sie eine kleine Wanderung (ca. 2.5 km) zum „Balancing Rock“ unternehmen. Am Ende des bewaldeten Wanderweges erreichen Sie eine vorgelagerte Holzplattform, von welcher aus Sie eine traumhafte Sicht über den Ozean und die Felsformationen genießen.
Hotel: Harbourview Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

8. Tag: Digby – Wolfville (ca. 140 km)

Die heutige Etappe bringt Sie in das Annapolis Valley, direkt an der berüehmten Bay of Fundy gelegen. Der Ort Annapolis Royal gehört zu den ersten europäischen Siedlungen in Nordamerika, er wurde 1605 von den Franzosen (auch Akadier genannt) gegründet. Auf der Weiterfahrt nach Wolfville passieren Sie weitläufige Obstplantagen und alte Farmhäuser – Zeugnisse des Wohlstandes der Region. Die Universitätsstadt Wolfville besticht durch charmante viktorianische Häuser – brin-gen Sie etwas Zeit mit, es lohnt auf jeden Fall einen Spaziergang! Hotel: Blomidon Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

9. Tag: Wolfville – Cape Blomidon – v.v.

Am Morgen empfiehlt sich ein Besuch des Cape Blomidon Provincial Parks. Die Wanderwege im Park (14 km total) bieten atemberaubende Aussichten über das Minas Basin und das Annapolis Valley. Falls Sie gerne eine längere Wanderung unternehmen möchten, bietet das Cape Split, das mitten in die Bay of Fundy reicht, eine ideale Möglichkeit (16 km). Sie starten an der Küste und erreichen über einen schönen Waldweg schließlich das etwa 60 m hohe Kap. Bei Flut, zweimal täglich, umströmen hunderte Millionen Tonnen Meerwasser das Kap. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine der Weingüter der Region zu besuchen und an einer geführten Tour mit anschließender Weinprobe teilzunehmen.
Hotel: Unterkunft wie am Vortag

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

10. Tag: Wolfville – Parrsboro (ca. 230 km)

Einen ersten Eindruck vom gewaltigen Gezeitenunterschied der Bay of Fundy vermittelt die Küste des Minas Basin. Der Tidenhub beträgt hier bis zu 16 m. Bei Ebbe geben die Flüsse bis 25 km landeinwärts ausgedehnte Schlammbänke frei – ein Eldorado für Vögel. An den Werften liegen die Fischerboote an langen Leinen um 10 bis 15 m auf den Meeresboden sinken zu können. Unterwegs nach Parrsboro können Sie die ca. 25 m hohen Economy Falls besuchen und bei schönem Wetter im Wasserbecken etwas abkühlen. Der Wanderweg dorthin ist nur kurz (500 m), aber die Aussicht ist spektakulär!
Hotel: Parrsboro Mansion Inn oder Gillespie House Inn.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

11. Tag: Parrsboro

Die gewaltigen Gezeitenströme haben in der Nähe von Parrsboro eine der größten Ansammlungen versteinerter Dinosaurier-knochen freigelegt. Ebenfalls zu bestaunen ist der kleinste jemals gefundene Dinosaurier-Fußabdruck. Bei einem Spaziergang am Strand sollten Sie die Augen außerdem nach Amethyst und Achat offen halten. Eine weitere bedeutende Fossilien-Fundstelle liegt ganz in der Nähe bei Joggins. Es lohnt ein Besuch des Cape Chignecto Provincial Parks, welcher zahlreiche Klippenwanderwege bietet (von 30 Minuten-Touren bis hin zu mehrtägigen Touren).
Hotel: Unterkunft wie am Vortag

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

12. Tag: Parrsboro – Baddeck (ca. 340 km)

Heute verlassen Sie Parrsboro und fahren über den Canso Causeway nach Cape Breton, dem nächsten Höhepunkt Ihrer Rundreise. Unterwegs empfiehlt sich zum Beispiel ein Stop am Uisge Ban (gaelisch fuer „weißses Wasser“) – schöne, ruhige Wanderwege führen hier entlang des Flusses und durch dichte Wälder. Am Nachmittag erreichen Sie Baddeck, dem Ausgangsort für Ihre Cape Breton Erkundungstouren.
Hotel: Auberge Gisele’s Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

13. Tag: Baddeck – Cabot Trail – Baddeck

Starten Sie den Tag mit einer Kajaktour auf dem Bras d’Or Lake (im Aktivitätenpaket eingeschlossen). Im Anschluss haben Sie Zeit für den Cabot Trail, die wohl schönste Panoramastrasse Ostkanadas. Der spektakulärste Abschnitt liegt innerhalb des Cape Breton Highlands National Park und folgt dort dem ständigen Auf und Ab der Küstenlinie. Die Chancen im Park einen Elch zu sehen sind ausgezeichnet. Insgesamt 28 Wanderwege von 300 m bis hin zu 25 km Länge durchzeichnen den Park. Wenn Sie sich entscheiden, die Westküste zu erkunden, empfiehlt sich der abwechslungsreiche 9.2 km lange Skyline Trail. Auch Ingonish Beach auf der Ostseite des Parks ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. An einem sonnigen Tag lohnt beispielsweise eine kleine Tour zum Middle Head (ca. 2 Stunden).
Hotel: Unterkunft wie am Vortag

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

14. Tag: Baddeck – Eastern Shore (ca. 340 km)

Fortress of Louisbourg war die stärkste und grösste Festung, die jemals in Nordamerika erbaut wurde. Erleben Sie die Geschichte dieses Forts hautnah: Von Anfang Juni bis Ende September schlüpfen Schauspieler in originalgetreue Kostüme und lassen die Pionierzeit des Sommers im Jahre 1744 wieder aufleben.
Hotel: Seawind Landing Country Inn o.ä.

Hiking Nova Scotia 2018 (15 Tage)

15. Tag: Eastern Shore – Halifax/Departure

(ca. 270 km) Eine letzte Etappe bringt Sie auf dem sogenannten Marine Drive zurück nach Halifax und zum Flughafen. Im Sherbrooke Village, dem größten Freilichtmuseum in Nova Scotia, erleben Sie die Dorfwelt einer typischen Siedlung aus dem 19. Jahrhundert. Entlang der Strecke haben Sie die Möglichkeit, geräucherten Lachs oder andere Seafood Spezialitäten zu kaufen – für ein Picknick unterwegs oder aber für zu Hause.

im Preis enthaltene Leistungen
– 14 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels, Country Inns und Lodges
– 14 x Frühstück
– Lunch Box im Kejimkujik NP
– Weintour mit Probe in Grand Pre
– Ihr persönliches Canadvac Informationspaket mit Karten und Vouchern

nicht im Preis enthaltene Leistungen

-Compact Mietwagen für 14 Tage
– Flug nach Kanada
– Alle Mahlzeiten und Getränke (außer Fühstück)
– Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
– Eintrittsgelder für die Nationalparks und Museen

 

TERMINE 2018

täglich 25. Mai – 30. September (tägliche Abfahrten möglich)

Den Mietwagen könnten wir Ihnen ab 565,- Euro (Compact Klasse) dazu buchen. Gerne können wir Ihnen auch ein Angebot für einen größeren Mietwagen zukommen lassen.

Aufpreis Hochsaison 01.07. – 31.08.2018 für Mietwagen, ab Euro 200,-

 

Preise

pro Person in Euro ab

 

Doppelzimmer 1.064,-
Einzelzimmer 2.001,-
Dreierbelegung 1) 844,-

1) Im Zweibettzimmer

Go top