Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

10 Tage

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

Von St. John aus starten wir ins wunderschöne St. Pierre und Ferryland, bevor wir die Magdalenen-Inseln mit den herrlichen roten Klippen erkunden. Wir halten im malerischen Baddeck auf der Insel Cape Breton und machen uns auf den Weg ins historische Louisburg, bevor wir die pulsierende Stadt Halifax erreichen. Das idyllische Yarmouth ist der nächste Halt, bevor unsere Reise in der großartigen Metropole New York endet.

Die Reise beginnt in St John´s. Hier wird John Cabot gedacht, der als Entdecker Neufundlands gilt. Aber auch die ersten transatlantischen Radiosignale wurden auf Signal Hill, über den Bergen der Stadt empfangen.

Französische Kultur in einer kraftvollen Natur
Wir fahren in die französische Stadt St. Pierre um die einmalige Atmosphäre zu erleben. Anschließend geht es zu den Magdalenen-Inseln und Sie besuchen die Klippen, Häfen und malerischen Buchten von Cap-aux-Meules.

Baddeck ist unser nächster Halt. Es handelt sich um ein wunderschönes Dorf an den Ufern des Bras d’Or Sees.

Die Geschichte von Nova Scotia
Weiter geht es an der zerklüfteten Ostküste von Nova Scotia, zur historischen Stadt Louisbourg. Sie ist bekannt durch das außergewöhnliche französische Fort. Danach geht es weiter in das pulsierende Halifax, eine Stadt die es schafft Altes und Neues zusammenzuführen. Mit einem reichhaltigen kulturellen Leben und mit einem fantastischen Outdoor-Angebot. Der letzte Stopp in Nova Scotia ist Yarmouth, das sich einer großartigen Landschaft und einer hinreißenden Geschichte rühmen kann

Schließlich machen wir uns auf den Weg zu unserer letzten Station, der Stadt, die niemals schläft: New York.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

Reiseverlauf

Auf dieser Expedition geben die Elemente den Ton an: Wetter, Wind und Eis bestimmen am Ende den Ablauf. Da Sicherheit oberste Priorität hat, richtet der Kapitän die Reiseroute nach den Gegebenheiten aus. Deshalb kann die angegebene Route nur eine Vorstellung vermitteln – jede Expedition mit Hurtigruten ist eben einzigartig.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

1. Tag: St. John`s, Neufundland

Voller Charakter

St. John’s ist die älteste und gleichzeitig nördlichste Stadt in Nordamerika. Mit ihren engen und versteckten Gassen ist sie besonders charaktervoll. Wir empfehlen Ihnen, die Geschichte dieses Ortes mit den markanten Zwillingstürmen der Basilika St. Johannes des Täufers zu erkunden.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

2. Tag: Ferryland, Neufundland

Küstenschönheit und Geschichte

Besuchen Sie den Ort mit der ersten ständigen Besiedelung in Neufundland, gegründet im Jahre 1625. Heute gibt es ein Interpretationszentrum und ein Konservierungslabor sowie eine Rekonstruktion eine Küche aus dem 17. Jahrhundert. Die schöne Umgebung von Ferryland eignet sich hervorragend für Spaziergänge an der Küste und dem Strand. Weitläufige Wiesen und der Ferryland Leuchtturm sind einzigartige Motive. Nehmen Sie an dem optionalen Ausflug zum südlichen Ende der Avalon Halbinsel teil. Hier erkunden wir das Mistaken Point Ecological Reserve.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

3. Tag: St Pierre und Miquelon, Frankreich

Die französische Lebensart

Obwohl Paris weit entfernt ist, sind die Menschen in St.Pierre und Miquelon sehr stolz darauf, Franzosen zu sein. Es handelt sich um Frankreichs ältestes Übersee Territorium und ist somit Teil der französischen Republik. Heute können Sie so einen typischen französischen Ort besuchen. Die französische Lebensart finden Sie an jeder Ecke, mit netten Bistros, Cafés, Wein und Käse, Baguettes, Schokolade und Patisserie. Nehmen Sie auch unserem Ausflug zur Île aux Marins teil, oder erleben Sie das tägliche Leben bei einem Rundgang durch St. Pierre.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

4. Tag: Magdalenen-Inseln, Kanada

Geformt durch Wind und Wellen

Zwölf Inseln bilden das rund 100 Kilometer lange Archipel der Magdalenen-Inseln. Die sechstgrößte der Inseln ist verbunden durch viele Kilometer schlanker Sanddünen, gespickt mit flauschigen Grasbüscheln. Die eisenhaltigen, roten und grauen Sandsteinklippen verblüffen mit ihren spektakulären Formen, die Wind und Wellen geschaffen haben. An den Küstenstränden reihen sich Häfen, bunte Häuser und pittoreske Buchten. Wir ankern in Cap-aux-Melules, Heimat für mehr als die Hälfte aller Bewohner der Inselgruppe. Lange bevor die ersten Europäer anlandeten, kamen die Einheimischen hierher, um Seehunde und Seekühe zu jagen. Baskischen Fischern folgend, landete Jacques Cartier 1534 hier an und notierte in seinem Logbuch den ersten aufgezeichneten Hinweis auf die Inseln. Im Jahr 1765 lebten 22 französischsprachige Akadier mit ihren Familien auf den Inseln. Die heutigen Einheimischen nennt man Madelinots, und sie betrachten sich selbst als Akadier und Quebecer. Andere wiederum sind Nachfahren Schiffsbrüchiger, die sich von über 400 Schiffswracks auf die Insel retteten. Gehen Sie an Land und entdecken Sie diesen kleinen Außenposten, an dem heftige Winde und Meeresstürme zum Alltag gehören. Essen Sie einen Happen im Café la Côte, Pas Perdu, Café d’Chez Nous oder kommen Sie auf einen Drink in die Bar Le Central und spüren Sie den ganz eigenen Pulsschlag der Insel. Für alle, die es etwas aktiver mögen: Begleiten Sie uns auf einer Kajaktour oder einer Wanderung in dieser recht ebenen Landschaft.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

5. Tag: Baddeck, Nova Scotia

Kap-Breton-Insel und der Cabot Trail

Baddeck liegt im Herzen der Kap-Breton-Insel und ist ein malerisches kleines Dorf. Dabei ist die Lage wichtig. Es gilt als der „Anfang und das Ende der Welt“. Vielleicht ist es aus diesem Grund so ein lebendiger Ort. Der berühmte „Cabot Trail“, gilt als einer der schönsten der Welt. Das Gebiet liegt am Ufer des Bras d’Or Sees und bietet wunderbare Wandermöglichkeiten. Darunter eine kurze Wanderung zum Uisge Ban Falls und eine moderate Wanderung zum Wasserfall im Uisge Ban Provincial Park.

Baddeck liegt im Herzen der Kap-Breton-Insel und ist ein malerisches kleines Dorf. Dabei ist die Lage wichtig. Es gilt als der „Anfang und das Ende der Welt“. Vielleicht ist es aus diesem Grund so ein lebendiger Ort. Der berühmte „Cabot Trail“, gilt als einer der schönsten der Welt. Das Gebiet liegt am Ufer des Bras d’Or Sees und bietet wunderbare Wandermöglichkeiten. Darunter eine kurze Wanderung zum Uisge Ban Falls und eine moderate Wanderung zum Wasserfall im Uisge Ban Provincial Park.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

6. Tag: Louisbourg

Wo die Vergangenheit gegenwärtig ist

Entlang der östlichen Küste von Novia Scotia steuern wir die große Kap-Breton-Insel an. Dann erreichen wir Louisbourg, Heimat des historischen Juwels, der „Fortress of Louisbourg National Historic Site“. Hier können Sie noch spüren, wie das Leben im Jahre 1744 in der quirligen, von Franzosen befestigten Stadt gewesen sein muss. Sie können den Tag auch an einem einsamen Strand verbringen oder einen Tauchgang zu Schiffswracks unternehmen. Die hervorragenden Wander- und Radpisten der schroffen Küste eigenen sich zudem für eine Menge Outdoor-Aktivitäten. Als eines der geschäftigsten Fischerdörfer der Seeprovinzen, ist Louisbourg Wharf der perfekte Ort um den tagesfrischen Fang an Krabben und Hummern zu begutachten. Lust auf frische Meeresfrüchte?

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

7. Tag: Halifax

Ein modernes Gesichte, eine historische Seele

Obwohl die einheimischen Mi’kmaq das Gebiet um Halifax Jahrtausende lang bewohnt hatten, gründete man 1749 das moderne Halifax als britischen Militäraußenposten. Heute ist es Atlantik-Kanadas Unterhaltungs- und Kultur-Hauptstadt. Die alten und neuen Welten verschmelzen, moderne Bürotürme aus Glas und Stahl stehen neben historischen Gebäuden, in denen einst Piraten ihre Beute versteckten. Im zweitgrößten Naturhafen der Welt dreht sich das Leben rund ums Meer und die Umgebung bietet viele unterhaltsame Aktivitäten an Land, zu Wasser und in der Luft. Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie das lebendige Zentrum am Rande der Natur.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

8. Tag: Yarmouth, Nova Scotia

Eine Stadt des Meeres

Yarmouth ist eine schöne historische Stadt, die vom Schiffsbau und Handel lebt. Hier gibt es viktorianische Häuser, Museen, Kirchen, Werften und andere unentdeckte Sehenswürdigkeiten. Nehmen Sie an einem Ausflug zu den Kapitänshäusern teil und besuchen Sie den Leuchtturm, der die Seeleute nach langen Reisen sicher nach Hause geführt hat. Alternative können Sie auch an einer Küstenwanderung nach Cape Forchu teilnehmen. Hier erkunden sie die zerklüftete Landschaft und genießen atemberaubende Ausblicke.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

9. Tag: Auf See

Entspannte Aussicht

Ein Tag auf See bedeutet, dass Sie an Vorträgen des Expeditionsteams teilnehmen können, oder Sie verbringen Zeit an Deck oder der Panoramalounge. Hier treffen Sie Mitreisende auf dem Weg nach Süden. Genießen Sie ein erfrischendes Training in unserem gut ausgestatten Fitnessraum mit Panoramablick auf das Meer, oder entspannen Sie sich in einem der Whirlpools im Freien.

Von Neufundland nach New York- Hurtigruten

10. Tag: New York

New York City

Wir erreichen New York am frühen Morgen. Wir steuern an der Freiheitstatue vorbei in den Hafen einer der faszinierendsten Städte der Welt. Hier ist es nun an der Zeit Goodbye zu sagen.

Reisezeitraum: 26. September 2019

*Preis ab 3.749 Euro pro Person*

Ihr Schiff, die MS Fram

Die ursprüngliche Fram war eins der berühmtesten Expeditionsschiffe seiner Zeit. Von 1893 bis 1912 nutzen die norwegischen Entdecker Fridtjof Nansen und Roald Amundsen die Fram für ihre Arktis- und Antarktisexpeditionen.

MS Fram ist nicht nur ein Schiffsname mit großer Entdeckertradition. Es ist auch ein Versprechen, dass Ihre Expedition ein unvergessliches Erlebnis wird. Ihr Schiff ist bis ins Detail dafür konzipiert, um selbst unter schwierigsten Bedingungen souverän durch die Eismeere zu navigieren. 98 % der Zeit verbringt die Fram in polaren Gewässern, sie sind ihr Zuhause. Ein gutes Gefühl, mit einem „Einheimischen“ aufzubrechen, der diese Gewässer kennt wie kein Zweiter.

Nicht zu groß. Und nicht zu klein.

MS Fram hat die perfekte Größe für Expeditions-Seereisen. Sie ist wendig genug, um zwischen kleinen Inseln und Eisschollen zu navigieren und in Regionen vorzudringen, die großen Schiffen verschlossen bleiben. Doch sie ist auch groß genug, um Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Hinzu kommen die langjährige Expertise und das navigatorische Feingefühl unserer erfahrenen Kapitäne. Durch den verstärkten Rumpf der Fram kann sie sogar Festeis bis zu einer Dicke von 60 cm durchfahren. Noch einen Vorteil hat es, dass nur 254 Passagiere Platz finden auf der Fram: Es gibt kein Gedränge an Bord, und Sie finden immer ein Plätzchen mit bestem Blick auf die Naturwunder ringsum.

Näher dran. Außendecks und Panorama-Salon.

Sie sollen die polare Natur hautnah erleben, die Schattierungen des Eisbärenfells oder die Zeichnung der Pinguine mit eigenen Augen erkennen! Deshalb bieten wir an Bord ganz viel Platz für Naturbeobachtungen, auf großzügigen Außendecks oder vom Panorama-Salon aus – für fantastische Ausblicke auf die umliegende Landschaft.

Robust, wendig, sicher. Polarcirkel-Boote.

Die meisten Expeditionsanbieter arbeiten mit gewöhnlichen Zodiacs, wir setzen lieber auf hochwertige Polarcirkel-Boote, um Ihr Expeditionserlebnis perfekt zu machen. Sie bieten mehr Komfort und Stabilität sowie zusätzlichen Platz und Sicherheit und transportieren Sie bequem zu den Erkundungsstellen.

Forscher an Bord!

MS Fram ist nicht nur ein beliebtes Passagierschiff. Auch Forscher wissen die Vorzüge des berühmten Expeditionsschiffs zu schätzen, und so kommt es häufig vor, dass wir namhafte Wissenschaftler an Bord begrüßen dürfen. Vor allem Meeresbiologen, die unser Schiff als Transportmittel nutzen, begleiten
uns auf den längeren Arktisreisen. Damit leisten wir gerne einen kleinen Beitrag zur Erkundung und Bewahrung dieser einzigartigen Naturregion.


Leistungen:

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie inklusive Vollpension an Bord
  • Wind- und wasserfeste Jacke
  • Anlandungen mit kleinen Booten, Aktivitäten an Bord und an Land
  • Erfahrenes, deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das auch Vorträge hält und Anlandungen und Aktivitäten begleitet
  • Tee und Kaffee kostenlos

Nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckabfertigung
  • Optionale Ausflüge und Trinkgelder
Go top